Florian Wöller

Ich bin 1982 in Hannover geboren und lebe seit einem guten Jahr mit meiner Frau und unserer kleinen Tochter in Frederiksberg. Sankt Petri habe ich seitdem nicht nur als ein „Stück Heimat in der Fremde“, sondern als neue Heimat kennen- und schätzen gelernt. Mit meinem Engagement im Kirchenrat möchte ich am Leben unserer Gemeinde mitarbeiten, und das am besten dort, wo meine Fähigkeiten gebraucht werden. Welche Fähigkeiten sind das?

Von Beruf bin ich Kirchen- oder besser: Christentumshistoriker und arbeite als Lektor an der Theologischen Fakultät der Kopenhagener Universität. Geschichte ist insofern mein täglich Brot, aber eben nicht nur als Gegenstand, sondern (auch) als geistige Nahrung, als etwas Lebendiges. Meine Fähigkeiten als Historiker möchte ich gerne u.a. in die Vorbereitung auf unser nächstes großes Gemeindejubiläum einbringen.

Seit meiner Kindheit bin ich Sänger, zunächst in einem Knabenchor in Hannover, im Laufe der Jahre in vielen verschiedenen Chören und Ensembles. Musik, besonders die geistliche, empfinde ich als Möglichkeit, das Unsagbare auszudrücken. Ich bin froh, Mitglied einer Gemeinde zu sein, die durch und durch musikalisch ist. Wo ich nur kann, möchte ich Sankt Petris Musikalität gerne unterstützen.

Als Hochschullehrer und Wissenschafter bin ich darin geübt, gemeinsam mit anderen dicke Bretter zu bohren. Es schreckt mich nicht, sondern spornt mich an, komplexe Projekte auf die Beine zu stellen. Ich weiß, dass es daran unserer Gemeinde nicht fehlt, und freue mich darauf, diese mit zu gestalten.